Drehriegel­befestigung

Die Filterlüfter Plus haben vier Drehriegel, die in den Ecken der Filterlüfter platziert sind. Die Drehriegel wurden speziell für diese Filterlüfter Serie entwickelt und sind bereits zum Patent eingereicht.

Das neue an den Drehriegeln ist zum einen, dass der Lüfterrahmen zur Montage nicht wie bei herkömmlichen Systemen mit Kraftaufwand auf den Schrank gedrückt wird, sondern dass die Drehriegel den Lüfterrahmen zur Schrankwand heranziehen. Damit werden auch mögliche Verformungen der Schrankwand vorgebeugt, die sonst beim Einbau entstehen könnten. Zum anderen gewährleistet die Stellung des Drehriegels in der 6-stufigen Rasterung eine gleichbleibende Stabilität des Filterlüfters Plus. Beim "Zusammenführen" von Wand und Lüfterrahmen durch die Drehriegel, wird der Filterlüfter anhand der umlaufenden Dichtung gleich mit abgedichtet, deshalb sitzt der Filterlüfter dicht und stabil!

Die Drehriegel werden von außen werkzeuglos betätigt. Beim Betätigen hört der Monteur das Einrasten des Drehriegels im 6-stufigen Raster und weiß somit, dass der Filterlüfter fixiert ist. Mit einem Schraubendreher können die Drehriegel auch wieder problemlos geöffnet werden, sollte dies notwendig werden. Aufgrund des 6-stufigen Rasters können die Filterlüfter Plus bei Wandstärken von 1 bis 4 mm eingesetzt werden.